Suche

Suchbegriff eingeben (Firma, Name, etc.)

Geben Sie einen Ortsnamen ein












Xing me


Twitter

Jogging

Der Begriff Jogging stammt aus dem Englischen, in dem "to jog"  übersetzt "trotten" bedeutet. Es ist eine Form des Laufsports, in dem durch Laufeinheiten die Kondition und Ausdauer gesteigert wird.
Als Erfinder des Joggens gilt Arthur Lydiard, der 1961 den ersten Jogging-Club gründete.

Jogging steigert als Ausdauertraining neben der körperlichen Ausdauer auch die komplette physische Leistungsfähigkeit des menschlichen Körpers. Das Herz-Kreislauf-System wird positiv beeinflusst und es unterstützt die Gewichtsreduktion zusätzlich bei einer Diät. Aufgrund einer höheren Gelenkbelastung sollten stark übergewichtige Menschen jedoch zunächst mit Walken beginnen und sich kontinuierlich steigern, so dass nach einer gewissen Gewichtsabnahme das Joggen möglich ist. Nach einer ersten Anpassungszeit wirkt sich das Laufen auch positiv auf die Sehnen, Bänder und Gelenke aus und stärkt diese.

Als Grundausstattung für das Joggen zählen in erster Linie entsprechende Laufschuhe. Hier kann in einer persönlichen Beratung im Fachgeschäft der individuell richtige Schuh anhand einer Laufbandanalyse ermittelt werden. Da Dämpfungseigenschaften und Gelenkstützung dabei eine wichtige Rolle spielen, empfehlen auch die Stadtathleten hierzu unbedingt eine persönliche Beratung von einem Experten.
Eine Pulsuhr hilft zusätzlich dabei, seine eigenen Grenzen richtig einzuschätzen und zu verhindern, dass der Körper zum Beispiel unter Sauerstoff-Mangel leidet.



Wir begrüssen
KESS GmbH, Hamburg
 

Zum Profil

Newsletteranmeldung



Weiterempfehlung








Die Sportcommunity in Deiner Stadt
Stadtathleten.de © 2012 | Meine Stadt - Mein Sport - Meine Meinung