Suche

Suchbegriff eingeben (Firma, Name, etc.)

Geben Sie einen Ortsnamen ein












Xing me


Twitter

Yoga

Yoga ist eine indische Lehre, die geistige und körperliche Übungen beinhaltet. Der Begriff Yoga stammt aus dem Sanskrit und bedeutet so viel wie "zusammenbinden, anjochen, anschirren" und steht damit für die Vereinigung oder Zusammenführung von Körper und Seele.
Yoga hat viele verschiedene Formen und Philosophien, welche sich auch in der praktischen Umsetzung widerspiegeln. So gibt es einerseits meditative Übungen zur geistigen Konzentration, andererseits aber auch Atem- und andere körperliche Übungen. Diese sind besonders in Nordamerika und Westeuropa verbreitet, allerdings entstanden sie erst im Laufe der Zeit. Der Ursprungsgedanke des Yoga bestand in der Erleuchtung durch Meditation.

Wie eingangs erwähnt stammt Yoga ursprünglich aus Indien, somit liegen auch die Wurzeln dieser Philosophie im Hinduismus und im Buddhismus.
In der heutigen Zeit erhält jedoch der körperliche Aspekt beim Yoga einen immer höher werdenden Stellenwert. Nun geht es darum den Körper zu kräftigen, beweglich zu halten und somit das gesamte Wohlbefinden des Menschen zu steigern. Dies wird vor allem in der westlichen Welt in Unterrichtseinheiten vermittelt und kombiniert körperbetonte Übungen mit Atem- und Meditationsübungen zur Tiefenentspannung. Es soll den Einklang des Menschen mit Körper, Geist und Seele verbessern und mehr Vitalität und gleichzeitige Gelassenheit fördern.

Neben den traditionellen Yoga-Richtungen werden heutzutage immer neue Yoga-Arten entwickelt und perfektioniert. Teilweise kommen Hilfsmittel zum Einsatz, die es den Anhängern des Yoga - den Yogis - vereinfachen Übungen besser ausführen zu können. Auch das Bikram-Yoga, welches das Ausführen des Yoga bei hohen Raumtemperaturen beinhaltet, gewinnt immer mehr an Bedeutung. Zusätzlich entstanden Mischungen aus Yoga und anderen Sportarten, wie Yogilates - einer Mischung aus Yoga und Pilates.
Reines Yoga oder auch seine Mischformen haben nachweislich positive Effekte auf den kompletten Gesundheitszustand. Es kann sogar lindernd wirken bei Krankheiten wie chronischen Kopf- und Rückenschmerzen, Durchblutungsstörungen und Angstzuständen oder Depressionen.
Durch die Aktivierung der Sehnen, Muskeln, Bänder sowie Lymph- und Blutgefäße kommt es zu einer verbesserten Durchblutung. Außerdem kommt es, durch die gestärkte Rückenmuskulatur, zu einer verbesserten Haltung.

Da Übungen jedoch auch falsch ausgeführt werden können, empfiehlt stadtathleten.de unbedingt die Suche nach einem geeigneten, qualifizierten Yoga-Studio oder –Trainer und nicht die alleinige und unbeaufsichtigte Ausführung, z.B. nach Büchern.
Heutzutage praktizieren ca. drei Millionen Menschen in Deutschland Yoga, wobei knapp 80% davon Frauen sind.



Wir begrüssen
COSMO SPORTS GmbH, Düsseldorf
 


Zum Profil

Newsletteranmeldung



Weiterempfehlung








Die Sportcommunity in Deiner Stadt
Stadtathleten.de © 2012 | Meine Stadt - Mein Sport - Meine Meinung